BVEC
Stage Coaching by Thomas Borchert

Body
Voice
Energy
Communication

Thomas Borchert gehört zu den Topstars der europäischen Musicalszene.
Er verkörperte u.a. den Frank N. Furter in der „Rocky Horror Show“, Judas in „Jesus Christ Superstar“, Lucheni und Der Tod in „Elisabeth“, Buddy in „Die Buddy Holly Story“, Jean Valjean in „Les Misérables“, Leopold Mozart in „Mozart!“, Jekyll & Hyde im gleichnamigen Musical, Graf von Krolock in „Tanz der Vampire“, Das Phantom der Oper im Musical von Lloyd Webber, die Titelpartie in Wildhorns „Dracula“, Gaston in „Gigi“ (London) und Maxim de Winter in „Rebecca“.

Die Hauptrolle in „Der Graf von Monte Christo“ schrieb ihm Komponist Frank Wildhorn auf den Leib, sowie auch den Merlin in „Artus-Excalibur“. In der DE von „Next To Normal“ spielte er den Dan. Im Klassiker „Kiss Me Kate“ war er als Fred/ Petruchio bei den Bad Hersfelder Festspielen und als Perón in der Wiener „Evita“- Produktion zu sehen. Als Schauspieler, Komponist und Produzent brachte Borchert den Monolog „Novecento“ auf die Bühne der Hamburger Kammerspiele, wo er auch die Rolle des Anthony in der DE von „End Of The Rainbow“ spielte. Bei den Shakespeare- Festspielen auf der Rosenburg (Österreich) spielte er Theseus und Oberon in „Ein Sommernachtstraum“. Für die VBW konzipierte er die Musical-Show „Rock It“ und für das Musical „Divas“ (Wiener Metropol) schrieb er mehrere Songs.

Als Singer/Songwriter hat er mehrere CDs herausgebracht. Sein Album „Mehr als jedes Wort“ wurde 2001 mit dem „Preis der deutschen Songpoeten“ ausgezeichnet. Mit verschiedenen Soloabenden tritt Borchert seit vielen Jahren regelmäßig in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf.
Das aktuelle Album heißt „Midlife“.

BVEC – The Workshop

BVEC means Body – Voice – Energy – Communication
thomasvaljean1
© Nilz Boehme, Theater Magdeburg, 2013

Ziel des BVEC ist,…

…dem Darsteller zu einer starken und wahrhaftigen Bühnenpräsenz zu verhelfen.
Seine ganz eigene, individuelle Stimme zu finden, indem man lernt, sein Instrument – den eigenen Körper – optimal zu nutzen, ist der erste Schritt dorthin.
Des Weiteren wird dem Darsteller vermittelt, wie er Stimme und Inhalt projiziert, den Raum mit seiner Energie füllt und wie er „sendet“ und „empfängt“, also mit sich selbst, der Bühne und dem Publikum in Kommunikation tritt.

The Aim Of BVEC Is,…

learning how to use your instrument – the body – most efficiently.
Working on the interaction between your body and voice will not only lead to better voice projection, but will also make your energy flow freely and fill the room.
This is the foundation on which you can build a strong and yet open performance, where you communicate with your inner self, your stage partners and the audience at the same time.


Voraussetzungen:

Grundkenntnisse in Gesang und Schauspiel, mind. zwei gut vorbereitete Musical-Songs
Teilnehmerzahl:
4 – 8 aktive und maximal 16 passive Teilnehmer
Dauer:
Ein- oder Zwei-Tages-Workshops, 8 Stunden pro Tag (inkl. Pausen)
Auch Einzel-Coachings (1-3 Std.) buchbar!

Skills:

basic knowledge of singing and acting / a repertoire of at least two musical theater song
Class size:
4 – 8 active and up to 16 passive students
Duration:
one or two days, 8 hours per day (incl. intermissions)
„One To One“-Coaching (1-3 hrs) also available by request!

Impressions…


What the participants say…

Sören Flimm
Musicaldarsteller aus Neukirchen / Hessen

Ich durfte nicht nur zwei wundervolle Menschen, sondern auch großartige Künstler kennenlernen und hatte die Ehre, mit Ihnen arbeiten zu dürfen. DANKE an Thomas Borchert und Navina Heyne für dieses persönliche und in vieler Hinsicht bereichernde Stage-Coaching – ihr seid großartig. Ich habe sehr viel mitgenommen.

Bernd Leichtfried
Pianist & Dirigent

Vielen Dank, dass ich heute über zwei Stunden an dieser unglaublichen Fülle von Ideen teilhaben durfte! Ich bin schwer begeistert von Deinen Ansätzen. Sie stellen so ziemlich alles, womit ich in den letzten Jahren beim Coaching bei all den Themen Berufsethos, Körperlichkeit und Atmung, Senden, Rollenverantwortung, Arbeitseinstellung auch in En-Suite-Produktionen und natürlich auch Technik, vor allem aber beim Ernstnehmen des Berufs/der Berufung und des Immer-wieder-Neu-Entdeckens von Emotionen und Bühnensituationen zu tun hatte, in den Schatten.

Gudrun Becker
Passive Workshop-Teilnehmerin

Der Workshop ist wirklich jedem, der sich auf Bühnen bewegt, sehr ans Herz zu legen. Besonders bemerkenswert fand ich auch, dass es Herrn Borchert nicht nur darum ging, den „Stoff“ zu vermitteln, sondern er wirklich um jeden Teilnehmer aktiv bemüht war, ihn in seiner Entwicklung weiter zu bringen. Es wurde nicht auf die Uhr geschaut, sondern auf das Ergebnis und die Arbeit war jeweils erst beendet, wenn der Teilnehmer zufrieden war. Die Arbeitsatmosphäre war sehr konzentriert, ruhig, freundlich und respektvoll. Ich kann wirklich nur empfehlen, so einen Workshop mitzumachen. Übrigens auch für Menschen, die nicht auf einer Theaterbühne stehen, sondern wie ich z.B. aus dem Campaigning kommen oder beruflich Vorträge/Reden halten müssen und wissen möchten, wie man eine Message treffend auf den Punkt ans Publikum bringt, wie man seine Zuhörer mit nimmt, nicht im Laufe des Statements verliert, wie man die Spannung über einen gesamten Vortrag halten kann usw. Ich hatte schon einige Rhetorikseminare besucht und auch ein paar Stunden Schauspielunterricht genommen, um zu lernen, wie man eine Message „sendet“, wie man im Kontakt bleibt usw. aber dieser Workshop war mit Abstand der einzige, der diese Aspekte wirklich vermittelt hat. Daher ist auch die „passive“ Teilnahme überaus wertvoll.

News & Updates

Get in touch & booking

If you have any questions or just want to say hello, please don’t hesitate to contact me. We’ll get back to you soon.


borchertdeluxe(at)hotmail.com

bvec-profil2